Neues und altbekanntes zu CBD

Bei Cannabidiol oder auch CBD, handelt es sich um das zweithäufigste Cannabinoid in der Hanfpflanze. CBD-Öl ist ein Oberbegriff für aus Faserhanf hergestellte Öle, die kein berauschendes THC enthalten. Die Pflanzen enthalten bei der Ernte einen verschwindend geringen Anteil an THC, der während der Herstellung des Öls weiter abnimmt. Somit kann CBD-Öl fast auf der ganzen Welt in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Zusammensetzungen völlig legal erworben werden. Es macht nicht süchtig und kann sogar von Kindern sicher konsumiert werden. Es ist laut einer Studie nicht störend für verschiedene psychomotorische und psychologische Funktionen und ist sogar in hohen Dosen noch verträglich.

 
Viele renommierte Forscher sehen mittlerweile die Vorteile in der Medizin bei der Verwendung von CBD-Öl, welches sich in unterschiedlichen Formen verabreichen lässt. Dieses Cannabinoid wird nicht nur als Öl angeboten, sondern es kann auch zum Beispiel als Paste, Salbe, Zäpfchen oder E-Liquid für den Gebrauch erworben werden. Auch der menschliche Körper selbst produziert Cannabinoide, man spricht hier vom Endocannabinoid-System. Hiermit werden bestimmte Prozesse im Körper gesteuert wie zum Beispiel Hunger und Schmerz, aber auch das Nerven- und Immunsystem werden stark beeinflusst. Es hat außerdem Auswirkungen auf einige Hirnfunktionen wie Impulsivität oder Aufmerksamkeit.

 
Viele medizinische Eigenschaften des CBD werden allgemein hin fälschlicherweise dem THC zugeschrieben. Durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften kann CBD-Öl auch gut präventiv verwendet werden, um vielen Krankheiten vorzubeugen. Der Körper stellt beim Gebrauch keine entzündungsauslösenden chemischen Stoffe mehr her, somit lassen sich viele Krankheiten bekämpfen.

 
Die Dosierung ist je nach Person unterschiedlich, CBD-Öl hat in der Regel eine Wirkungsdauer von 4 bis 8 Stunden. Auch die Konzentration des Öles ist zu beachten. Anfangs sollte wenig verwendet werden, etwa zwei bis drei tägliche Anwendungen mit ein bis drei Tropfen. Wenn die gewünschte Wirkung nach ein paar Tagen nicht eintritt, kann die Dosis erhöht werden. Viele Menschen merken die Wirkung fast sofort nach der Einnahme.
CBD-Öl hat ein riesiges medizinisches Potential und wird in Zukunft wohl immer wichtiger bei der Behandlung von Krankheiten.